Tipps für Bauherren

Zunächst sollten Sie unbedingt Ihren persönlichen Bedarf offiziell anmelden.

Es gibt dazu drei Möglichkeiten hier vorzugehen.

Tipp:

Um der Sache Nachdruck zu verleihen, sollten

Sie am besten alle drei parallel nutzen.

 

1. Sie senden Ihre Bedarfsanmeldung zunächst an das zuständige Amt im Rathaus.

Hier ist der zuständige Sachbearbeiter

Herr

Sebastian Worm

s.worm@bad-driburg.de

Tel. 05253 – 88 1012

Tipp:

Nutzen Sie den u.s. Text per past & copy um ihn in die Mail einzufügen. Passen Sie dazu den Text einfach auf Ihre Daten an.

■□■

Sehr geehrter Herr Worm,

hiermit möchte ich für mein Haus/Gebäude/Objekt ???

{Ihre Adresse}

………

meinen Bedarf für einen echten Glasfaser-Anschlus FTTH anmelden.

Dieser sollte über folgende Parameter verfügen:

● Mindestend 400 Mbit/s

● symmetrisch im up- und download.

Begründung:

Das Haus verfügt über {1/2/3 Wohneinheiten mit je … Teilnehmern}.

Der Anschluss wird auch beruflich für Homeoffice genutzt.

{Gegebenenfalls:

Es ist bereits ein Leerrohr (50 oder 75 mm) von der Grundstücksgrenze bis in das Gebäude eingeführt}.

Bitte brücksichtigen Sie diesen Bedarf bei den aktuellen Planungen und bei Verhandlungen mit Telekommunikationsunternehmen.

Mit freundlichen Grüßen,

{Ihr Name …..}

□■□

 

2. Den Bedarf beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) anmelden:

Dazu klicken Sie einfach hier.

Unser Tipp:

Sie sollten unbedingt einen zukunftsfähigen FTTH Anschluss, der symmetrisch mit (je nach individuellem Bedarf) 200 bis 400 Mbit/s schnell ist, beantragen.

 

Sonst kann es passieren, dass flächendeckend nur FTTC gebaut wird, d.h. die langsamen Kupferkabel werden weiter genutzt und somit die erreichten Geschwindigkeiten auch langfristig immer unterhalb der aktuellen Glasfasergeschwindigkeit liegen.

 

 

3. Bedarf beim Netzbetreiber Telekom anmelden:

Dazu klicken Sie bitte hier.

 

Unser Tipp:

Sie sollten unbedingt einen zukunftsfähigen FTTH Anschluss, der symmetrisch mit (je nach individuellem Bedarf) 200 bis 400 Mbit/s schnell ist, beantragen.

 

Sonst kann es passieren, dass flächendeckend nur FTTC gebaut wird, d.h. die langsamen Kupferkabel werden weiter genutzt und somit die erreichten Geschwindigkeiten auch langfristig immer unterhalb der aktuellen Glasfasergeschwindigkeit liegen.

 

Wasserleitungen für Johannwarthstraße in Bad Driburg-Neuenheerse

 

Was passiert, wenn bei Neubauten, Sanierungen und sonstigen Arbeiten auf dem Grundstück KEIN Leerrohr vom Haus bis zum Fußweg mitverlegt wird?

(1) Wenn die Glasfaserleitung die Straße entlang verlegt wird und kein Hausanschluss besteht, kann es passieren dass dann auch kein FTTH für das Haus verlegt wird. Es bleibt dann an der langsamen Kupferleitung angeschlossen, obwohl die Glasfaserleitung direkt am Haus vorbeiläuft.

(2) Falls später, z.B. durch Mietinteressenten oder durch Verkauf des Hauses doch ein FTTH-Anschluss benötigt wird, kann es passieren dass hohe und damit doppelte Kosten für einen nachträglichen FTTH-Anschluss entstehen (der Garten war ja bereits aufgegraben).

(3) Wenn kein Hausanschluss gemeldet wird und auch kein Bedarf angemeldet wurde, kann es passieren dass das betreffende Wohngebiet mangels Bedarf und Interesse auf absehbare Zeit nicht an das Glasfasernetz angeschlossen wird. Denn es ist dann für die Telekommunikationsunternehmen unwirtschaftlich neben einem FTTC noch FTTH zu verlegen.

 

UnserTipp!

Für die ersten Informationen in Sachen FTTH können Sie z.B. unter telekom.de/bauherren eine Broschüre herunterladen.

Und wie ein neugebautes Haus bestenfalls konstruiert sein muss, hat die Telekom z.B. in ihrem

Ratgeber für Planung und Bau (pdf, 1.5 MB)

zusammengefasst.

 

Bedarfsanmeldungen bei anderen Anbietern

Hier z. B. Die Firma NetCologne

Beim echten Glasfaserausbau ist im letzten Jahr einiges in Bewegung gesetzt wurden. Viele Ausbau-Firmen haben die Notwendigkeit des echten Glasfaserausbaues FTTH erkannt und machen nun den Behelfstechnologien wie FTTC und Koax Konkurrenz.

Falls man das ausfüllen möchte: (empfohlen!) bitte beachten :

-> bei Bandbreite: 100 Mbit/s ankreuzen

-> bei Zusätzliche Infos: unbedingt FTTH eintragen

klicken Sie hier: