Wozu Glasfaser?

Wozu Glasfaser?

Ganz einfach:

Glasfaser ist die Technologie der Zukunft!

Ein schneller Internetzugang ist für uns heute so selbstverständlich wie der Strom aus der Steckdose.

Das Internet ist unser Zugang zur Welt, Mittel der Kommunikation, Möglichkeit der Freizeitgestaltung und nicht zuletzt für das Lernen und Arbeiten unerlässlich. Fern-sehen, Filme, Musik, Spiele, Livestreams, Telefon – Angebote, die wir gern und häufig nutzen.

Und in Zukunft kommt noch einiges hinzu: Immer mehr Hausgeräte lassen sich digital steuern und unser Fernsehverhalten wird sich durch Strea-mingdienste ändern (Stichworte: das intelligente Haus bzw. IPTV).

Dabei ist klar, dass die Datenmengen immer größer werden. Damit auf der Datenautobahn der Verkehr nicht ins Stocken kommt, brauchen wir neue Technologien, denn selbst der aktuelle Breitband-/Vectoringausbau basiert auf den letzten Metern auf Kupferbasis und sorgt schon jetzt für Staus.

Deshalb setzt die BITel auf die zukunftsträchtige Technologie mit Glasfaser und bietet diese bereits in ausgewählten Wohn- und Gewerbegebieten an. Die Glasfaser arbeitet mit Lichtgeschwindigkeit und ist das mit Abstand stärkste Medium zur Datenübertragung. Wie das funktioniert und warum die Glasfaser so viele Vorteile hat, zeigen wir Ihnen auf den nächsten Seiten. Kurz gesagt:

Nur Glasfaser kann auf Dauer das ständig wachsende Datenvolumen bewältigen.

Wozu braucht die Welt Glasfaser? Das erklärt dieser Film in drei Minuten kurz und anschaulich … Schauen Sie rein!

Wozu Glasfaser in Bad Driburg?

Dieser Film zeigt, warum die Glasfaser die Technologie der Zukunft ist. Ein Beispiel der Stadtwerke Neumünster in Schleswig-Holstein.

 

Wie kommt die Glasfaser in mein Haus?

Dieser Film zeigt, wie die Glasfaser von der Straße bis ins Haus verlegt wird und welche Anschlussvarianten dabei möglich sind.

 

Glasfaser einblasen: So kommt die Glasfaser unter die Erde.

Auf der Telekom Netz Tour 2016 besuchen unsere Radreisenden in Kenzingen im Süden von Baden-Württemberg eine Baustelle der Deutschen Telekom. Hier erfahren sie, wie Glasfaser „eingeblasen“ wird. Das heißt: Die Glasfaser wird per Druckluft durch bereits verlegte Röhrchen gepustet.

 

Die Telekom zeigt, wie Glasfasern verschweißt werden

In diesem Video erklärt ein Telekom-Glasfasermonteur den Vorgang des Glasfaser-Spleißens Schritt für Schritt. Er zeigt wie die Glasfaser-Kabel vorbereitet und gereinigt werden müssen, wie man die Enden richtig absetzt, schneidet und die Glasfasern anschließend zusammen schweißt.